Klopfen ~ kloppen ~ knocking

Die letzte Novembertage in 2020, 
 unterwegs im Wald... 
Hört wer klopft da?

Oben im Baum sitzt er,
bunt und klopfend,
erst ganz leicht und leise,
nur wir zwei, der Specht und ich.

Innen im Körper sitzt es,
fröhlich und klopfend,
erst ganz leicht und leise,
nur wir zwei, mein Herz und ich.

Klopfen und Stille wechseln sich ab
mal leise, mal laut
der Rhythmus ist deutlich spürbar.
Freude ist da und eine Erkenntnis.

Sowohl das Klopfen, sowohl der Rhythmus,
braucht keine Übersetzung,
wir alle kennen es.

Werden wir unseres Klopfen wieder bewusst…

… unser Herzklopfen

… das Klopfen der Specht beim Wandeln im Wald

… mal wieder bei jemanden an die Tür klopfen

… jemanden von ganzem Herzen auf die Schulter klopfen

… und um sich des Glückes bewusst zu sein, klopf mal auf Holz.


In diesem Sinne wünsche ich euch eine wunderbare rhythmische Vorweihnachtszeit und viel Freude beim Klopfen 🙂

Schreibe einen Kommentar